Wobei hilft uns die Philosophie?

Die Philosophie bedeutet ihrem Ursprung nach die “Liebe zur Weisheit”, sie ist kein Bildungskanon oder Theoriegebäude, sondern eine Art und Weise, Gegebenes zu hinterfragen, zu überprüfen und sich in diesem Denken selbst zum Thema zu machen. In einer Welt, in der Komplexität, Agilität und gleichzeitig die Notwendigkeit von Orientierung und Struktur zu zentralen Herausforderungen geworden sind, liefert das philosophische Denken existenzielle Hilfestellungen in Fragen der eigenen Lebensführung, aber auch in gesellschaftlichen Kontexten wie Politik und Wirtschaft. Zu Philosophieren bedeutet, das Wagnis einzugehen, wirklich selbst zu denken, und sich darüber bewusst zu werden, wie wir das tun – eine kostbare Fähigkeit, von der schon der griechische Philosoph Aristoteles sagte, dass sie uns zur inneren Meisterschaft befähigt – einer Exzellenz, die sich im Denken selbst die Kriterien schafft, um das eigene Potenzial zu entfalten und auf konkrete Herausforderungen die wesentlichen Antworten zu finden.

Vortrags- und Seminarthemen

Die Kraft der Entscheidung. Von der Möglichkeit zur Wirklichkeit.

Die Kunst der Gelassenheit. Wie wir lernen, das Lassen zu tun.

Von der Kostbarkeit der Freundschaft. Oder wie Menschen zu Freunden werden.

Alles in bester Ordnung? Wie es gelingt, innerlich aufzuräumen.

Das Ziel ist im Weg. Wie uns zuviel Zielstrebigkeit den Blick auf den Weg verstellt.

In Führung gehen. Über den Weg vom Selbstbild zum Vorbild.

Zu weiteren Themen, die ich auch gern mit Ihnen gemeinsam entwickle, schauen Sie auch unter dem Punkt “Publikationen”.

Mein aktueller Fokus:

Die große Frage, wie sich das, was wir ein “gutes Leben” nennen, durch Digitalisierung verändert oder beeinflussen lässt – kommende Woche geht es am 22.10. dazu nach Frankfurt zu einer Dialogveranstaltung im Haus am Dom. Ich freue mich sehr auf den Austausch mit dem Futurologen Max Thinius und Stefan Bergheim, dem Leiter des Zentrums für gesellschaftlichen Fortschritt. Und natürlich auf den Dialog mit all den interessierten Köpfen, die Lust haben, dabei zu sein.